Boots Warm Gef��tterte Blockabsatz Schn��ren mit Winter Plateau Stiefeletten Schuhe Herbst UH High Heels Damen Ankle
Beschreibung:Transportmittel:*Deutschland:DHL*Österreich:DPD*Anre Länr: Post*WenndieSchuhebeiKunnangekommenist,dauertesvon7 bis 14Tage.*UH®,ist ein Damenschuhe-Hersteller mit Produktion, Design und Vertrieb. Wir bieten die vielfältigen Damenschuhe mit beliebtestem Trends, niedrigem Preis aber hoher Qualität. Besonrheiten:*SchuheName:UH Damen Stiefeletten High Heels Schnüren Blockabsatz Ankle Boots Plateau mit Warm Gefütterte Herbst Winter Schuhe* Obermaterial: Synthetik* Innenmaterial: Kunstfell*Absatzhöhe: 9.5cmAbsatz*Plateau:4cm*Schuhhöhe: 12cm , Schuhweite: 25cm(Größe 36)*Farbe:Schwarz,Weiß,Beige,Braun*Verschluss: Schnürsenkel*Stilbezeichnug: Klassischer Stiefel*Zehen:Geschlossen Tipps:*PackstationundPostfilialesindunzustellbar,bietenSiebitteunsIhreprivateAdresseorAdressesBüros.*DieSchuhgrößesindchinesischeSchuhgröße.SiekönnendieSchuhebestellennachIhrernormalenSchuhgröße.WirwernnachdietatsächlicheGrößerSchuhefürSieversenn.
Boots Schuhe Herbst Heels UH Gef��tterte Ankle Stiefeletten Schn��ren Damen Warm High mit Plateau Winter Blockabsatz wRH1q06R
Archiv Deutsches Ärzteblatt 17/1998 Allgemeinmedizin: Land soll sich beteiligen

Schn��ren Plateau mit Warm Winter Schuhe Herbst Ankle Boots Blockabsatz Stiefeletten Gef��tterte Heels Damen UH High POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Boots Schuhe Herbst Heels UH Gef��tterte Ankle Stiefeletten Schn��ren Damen Warm High mit Plateau Winter Blockabsatz wRH1q06R

Dtsch Arztebl 1998; 95(17): A-1000 / B-850 / C-744

Clade, Harald

DÜSSELDORF/KÖLN. Das Land Nordrhein-Westfalen solle sich an einer zeitlich befristeten Anschubfinanzierung bei der Etablierung des Faches Allgemeinmedizin an den Hochschulen und bei der Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin beteiligen, um die hausärztliche Versorgung sicherzustellen. Einen entsprechenden Antrag hat die CDU-Fraktion am 27. März im Landtag eingebracht. Federführend bei der Erarbeitung waren Hermann-Josef Arentz, sozial- und gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, und der Internist Rudolf Henke, stellvertretender Vorsitzender des Marburger Bundes, Mitglied des Vorstandes der Bundes­ärzte­kammer.
Der Antrag nimmt Forderungen des jüngsten Deutschen Ärztetages (Mai 1997 in Eisenach) auf, der die Verlängerung der bisher dreijährigen auf eine fünfjährige Weiterbildung fordert und dies an die Bedingungen knüpft, daß eine ausreichende Zahl von Weiterbildungs- und Praxisassistentenstellen garantiert und die Finanzierung gesichert wird. Der CDU-Antrag fordert darüber hinaus, Rotationsstellen in Krankenhäusern zu schaffen, die eine einjährige Weiterbildung Innere Medizin, ein halbes Jahr Chirurgie und/oder Pädiatrie und ein halbes Jahr in zusätzlichen Spezialgebieten vorsehen. Um die Weiterbildung in den Praxen zu unterstützen, wird ein finanzielles Anreizsystem gefordert. Zudem sollen kooperative Praxisstrukturen gefördert werden. HC


Anzeige
Braun Combat Taupe 341 Tamaris Boots Damen 25275 EU 39 21 Yqxt6X6Fw

Zum Artikel